Auf der Mitgliederversammlung der Jungen Union im Stadtverband Germersheim-Sondernheim am 21.11.2010 wurde Florian Platz einstimmig zum Nachfolger von Victoria Brenner gewählt. Victoria Brenner kandidierte auf der Versammlung am vergangenen Sonntag, nicht für eine neue Amtszeit, da sie aus beruflichen und privaten Gründen verstärkt in Karlsruhe sein wird und auf Dauer Fahrzeit und Amt nicht zueinander passen. Im Vorfeld hatte der Vorstand Florian Platz als möglichen Nachfolger ins Feld geführt. Die Versammlung folgte diesem Vorschlag schließlich einstimmig. Florian Platz, der bisher Kassenwart in der JU war und in Germersheim hauptsächlich durch seine Arbeit in der Katholischen Jungen Gemeinde bekannt ist, erklärte sich bereit und kündigte an, die Arbeit der JU im Stadtverband auch im Sinne des bisherigen Vorstandes fortzuführen. Aktionen, wie das Ostereisuchen und die regelmäßigen Blutspendeaktionen, sind für ihn ein wichtiger Baustein in der Arbeit der JU. Ergänzt durch politische Themen und Anträge an die Fraktion und Stadtverwaltung ergibt die Arbeit in der JU für ihn ein rundes Bild.

Christoph Herr, Alexander Brenner, Thorsten Rheude, Florian Platz

Thorsten Rheude gratuliert Florian Platz zum neuen Amt

Thorsten Rheude, der im Amt als stellvertretender Vorsitzender bestätigt wurde, gratulierte dem neuen Vorstand in seiner Funktion als Kreisvorsitzender und sicherte dem Stadtverband die nötige Unterstützung zu. Ein kleines Präsent mit den wichtigsten Arbeitsutensilien für einen neuen Vorsitzenden unterstrichen die Zusicherung des Kreisverbandes.

Christoph Buttweiler, Vorsitzender der CDU im Stadtverband Germersheim, sicherte ihm in seinem Grußwort die dazu nötige Unterstützung und offene Ohren bei der Mutterpartei zu. Als Stellvertreter wurden Thorsten Rheude und Jacqueline Ullemeyer gewählt; der Vorstand wird von Christoph Herr (Schatzmeister), Jan Schwager, Patrick Cantos-Bravo und Marco Mellen (alle Beisitzer) vervollständigt.


Internet 2.0
Dieser Artikel soll in die Sozialen Netzwerke? Gerne! Allerdings nur unter Beachtung des Mottos "2 Klicks für mehr Datenschutz"