Nachdem wir vom MdB Dr. Thomas Gebhart zur Informationsfahrt nach Berlin eingeladen wurden, war nun der Zeitpunkt gekommen, wo es für die Junge Union Kreis GER, SÜW und Landau hieß: „Auf nach Berlin!“

Hohenschönhausen

Blick in einen Zelletrakt in Hohenschönhausen

Das Programm klang bereits vielversprechend. Wir starteten mit einer Führung durch die Gedenkstätte Berlin-Höhenschönhausen, einer ehemaligen Zentralen Untersuchungshaftanstalt der Stasi. Da uns Zeitzeugen von ihren Erfahrungen berichteten, erhielten wir die Möglichkeit, direkt Fragen zu stellen und kamen so zu bewegenden Eindrücken. Darauf folgte der Besuch im Auswärtigen Amt. Ein Referent informierte uns über dessen staatenverbindende und profunde Arbeitsweise. Den Abend verbrachten wir mit einer Schiffahrt auf der Spree.

Am Dienstagmorgen starteten wir mit einer Stadtrundfahrt durch Berlin, wobei unsere Reiseleiterin bestens informiert war. Gegen Mittag, und somit gegen Ende der Rundfahrt ,blieben wohl keine Fragen mehr zu den gesehenen Denkmälern und Kulturstätten Berlins offen.
Das Mittagessen in der Cafeteria am Kulturforum wurde durch Julia Klöckner, der Landesvorsitzenden der CDU Rheinland-Pfalz, bereichert, die damit spontan auf unsere Einladung bei Twitter reagierte. Nach einer gemütlichen sowie informativen Unterhaltung wurde am Nachmittag an einer Führung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand teilgenommen. Die Führungsleiter, welche alle ehrenamtlich im Geschäft sind, überzeugten uns von der Zivilcourage der Widerstandskämpfer. Dies gelang ihnen besonders gut aufgrund ihrer Sachkenntnisse sowie dem vermittelten Enthusiasmus. Das darauf folgende Informationsgespräch im Bundesrat beleuchtete die Komplexität der Gewaltenteilung und den Nutzen des Föderalismus. Das Programm endete am Spätnachmittag, sodass der Abend frei zu gestalten war. Damit war jedem die Möglichkeit gegeben, eine individuelle Erfahrung in der Bundeshauptstadt zu machen. Die Abende ließen sich stets gemütlich ausklingen und so brach auch schon der letzte Tag unserer Reise an.

Bundestag

Der Reichsadler im Plenarsaal des Bundestages

Bereits um 08.15 Uhr fanden wir uns zum Sicherheits-Check vor dem Reichstagsgebäude ein. Nachdem dieser vollzogen war, besichtigten wir den Plenarsaal und hörten dabei einen Vortrag über die Aufgaben und die Arbeit des Parlamentes. Der Aufbau des Deutschen Bundenstages wurde indes verständlich und interessant aufgezeigt. Im Anschluss daran nahmen wir an einer Diskussion mit MdB Dr. Thomas Gebhart im Paul-Löbe Haus teil. Unsere Fragen zu aktuellen Themen wurden allesamt beantwortet. Die persönlichen Standpunkte konnten ausgetauscht, aber auch überdacht werden, bevor in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz zu Mittag gegessen wurde.
Nun neigte sich die Reise ihrem Ende zu und es ließ sich festhalten, dass die Informationsfahrt sowohl viel Wissen vermittelte, als auch den Zusammenhalt und die Gemeinschaft der Jungen Union stärkte. Die gesammelten Erfahrungen und das neu Erlernte wird wohl bei niemandem so schnell in Vergessenheit geraten.

 

Frauke Atessa Merkel, GV Kandel

Ein weiterer ausführlicher Artikel findet sich auch im BLACK.blog der JU Rheinland-Pfalz. Weitere Bilder finden sich bei der Jungen Union SÜW

[nggallery id=19]


Internet 2.0
Dieser Artikel soll in die Sozialen Netzwerke? Gerne! Allerdings nur unter Beachtung des Mottos "2 Klicks für mehr Datenschutz"