Der Kreistag der Jungen Union im Landkreis Germersheim wählte am 4. März im Pasta Pasta in Rheinzabern einen neuen Vorstand. Die über 40 wahlberechtigten Teilnehmer bestätigten Thorsten Rheude (Germersheim-Sondernheim) für weitere zwei Jahre in seinem Amt. Unmittelbar vor der Wahl hatte Rheude im Bericht des Vorstandes die Arbeit seines scheidenden Teams und der Gemeindeverbände gewürdigt:Kreistag 2013 “Ohne die hervorragende Arbeit, die unsere Gliederungen vor Ort machen, wäre der Kreisverband nicht so erfolgreich. Trotz zahlreicher ausscheidender Mitglieder, die im letzten Jahr die Altersgrenze von 35 Jahren überschritten haben, konnten wir ein Mitgliederplus von 20 Personen erzielen und den Verband vor allem in der Altersgruppe 18-25 enorm verstärken.” Besonders erfreulich, so Rheude, sei auch, dass sich in diesem Jahr bereits zwei 16 jährige zur Mitgliedschaft und Mitarbeit entschieden hätten. Ihm zur Seite stehen zukünftig Julia Zöller (Lustadt) und Steffen Völckel (Schaidt) als Stellvertreter. Beide sind in ihren Heimatorten keine Unbekannten. Zöller wurde erst kürzlich als Jugendvertreterin des TC Lustadt gewählt, Völckel leitet die Feuerwehr in Schaidt. Den Vorstand ergänzen Florian Platz (Germersheim) wiedergewählt als Kassenwart, sowie Eric Ehses (Rülzheim), der erneut zum Schriftführer gewählt wurde.

Grußworte überbrachten Thomas Gebhart (MdB) und Martin Brandl (MdL), die sich über die hohe Zahl der motivierten Teilnehmer freuten. Beide lobten die Kreistagsteilnehmer für ihr politisches Engagement und die zugesicherte Unterstützung im kommenden Bundestagswahlkampf.

Vervollständigt wird der Vorstand von den Beisitzern Gregory Meyer (Rülzheim), Michael Deigentasch (Jockgrim), Esther Hammer (Rülzheim), Max Balzar (Bellheim), Daniel Klupp (Lingenfeld), Franz Seeber (Rheinzabern), Tobias Tolkmitt (Kandel), Florian Kaiser (Bellheim), Florian Schmitt (Wörth) und Norman Deris (Hagenbach).


Internet 2.0
Dieser Artikel soll in die Sozialen Netzwerke? Gerne! Allerdings nur unter Beachtung des Mottos "2 Klicks für mehr Datenschutz"