Unter diesem Motto demonstriert die Junge Union (JU) Karlsruhe gemeinsam mit der JU Germersheim ihre Forderung für den Bau einer zweiten Rheinbrücke.

„Gerade das Verkehrschaos nach der letzten Sperrung der Rheinbrücke hat einmal mehr die Notwendigkeit einer zweiten Rheinbrücke gezeigt“, meint Daniel Gerjets, Kreisvorsitzender der JU Karlsruhe. „Eine leistungsfähige Rheinquerung ist sowohl für Karlsruhe als auch für die Pfalz lebenswichtig. An einer zweiten Rheinbrücke führt daher kein Weg vorbei“, so Thorsten Rheude, Kreisvorsitzender der JU Germersheim. „Mit dieser Aktion möchten wir das Vorhaben wieder in das Gedächtnis aller Beteiligten rufen. Wir laden jeden Interessierten und jeden Befürworter der zusätzlichen Brücke herzlich ein, sich an unserer Aktion zu beteiligen“, so Gerjets und Rheude gemeinsam.

Die Aktion findet am Samstag, den 18.05.13, um 17 Uhr statt. Treffpunkt ist auf Karlsruher Seite an der S-Bahn Haltestelle Maxau.


Internet 2.0
Dieser Artikel soll in die Sozialen Netzwerke? Gerne! Allerdings nur unter Beachtung des Mottos "2 Klicks für mehr Datenschutz"