Landtagswahlen 2011

In wenigen Tagen findet in Rheinland-Pfalz die Landtagswahl 2011 statt. Die Wahl entscheidet über die Zukunft des Landes, aber wen wählen? Oder vielleicht besser nicht wählen gehen? Nein – nicht wählen ist sicher keine Alternative, aber wo informieren?

Wir sagen es euch: Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt seit Jahren Informationen kurz und bündig, überparteilich und unabhängig zusammen und ist daher immer wieder zu empfehlen:

Was ist ein Wahlkreis? Wie viele Stimmen habe ich? Und was ist der Unterschied zwischen dem Landeslisten- und dem Wahlkreisstimmzettel? Auf einen Blick finden Sie hier die wichtigsten Infos zur Wahl in Rheinland-Pfalz!

Antworten bei http://www.bpb.de/

Informationen zur Erststimme findet man bei abgeordnetenwatch.de oder auf den Homepages der KandidatInnen selbst. Wir empfehlen natürlich ;-):



www.christine-schneider.de


www.brandl-martin.de



www.ruth-haenling.de


Internet 2.0
Dieser Artikel soll in die Sozialen Netzwerke? Gerne! Allerdings nur unter Beachtung des Mottos "2 Klicks für mehr Datenschutz"

2 Kommentare zu „Landtagswahlen 2011“

  1. Der Wahlomat ist sicherlich eine gute Hilfe, dennoch empfhielt es sich sich zu informieren und die Wahlprogramme der Parteien zu lesen da sich der Wahlomat doch auf nur einige Kernpunkte fokusiert.

  2. Ich glaube der Wahlomat ist eine gute Lösung, wenn es darum geht jene zum Wählen zu bewegen, die sonst wenig Informationen über die Politik einholen oder haben und denen es nicht so wichtig ist. So können sie schnell herausfinden wo sie ungefähr nachschauen müssen. Das ist ja ein Anfang. Natürlich sollte sich eigentlich jeder aufgeklärte Bürger um mehr Wissen bemühen, aber das dürfte wohl eine Illusion sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Whom Do You See?