Am 25. Juli 2017 wurde Gregory Meyer als Kreisvorsitzender der Jungen Union (JU) Germersheim im Amt bestätigt. Er wurde einstimmig wiedergewählt. Unmittelbar vor der Wahl hatte Meyer im Bericht des Vorstandes die Arbeit seines scheidenden Teams und der Gemeindeverbände gewürdigt. „Wir haben in den vergangenen zwei Jahren viel bewegt und zahlreiche Aktionen durchgeführt“, so Meyer. Die Junge Union führte unter anderem eine Veranstaltung zum Breitbandausbau im Landkreis Germersheim durch, verteilte anlässlich des Tags des Grundgesetzes über 100 Exemplare des Grundgesetzes in Kandel, unterstütze den Landtagswahlkampf im Saarland, demonstrierte für eine zweite Rheinbrücke bei Wörth und regte unter anderem mit der Veranstaltung „Der Islam – Zwischen Friedfertigkeit und Gewalt“ die Diskussion zu gesellschaftlichen Themen an. Besonders erfreulich sei zudem, dass im vergangenen Jahr auch einige Neumitglieder im Alter von 15 und 16 Jahren aufgenommen wurden, welche die politische Arbeit im Kreisverband unterstützen möchten.
„Ich freue mich sehr über das Vertrauen, welches mir von den Mitgliedern ausgesprochen wurde. Gemeinsam mit dem neuen Vorstand und mit allen Mitgliedern der JU, wollen wir in den kommenden Jahren einiges bewegen“, kommentierte der wiedergewählte Vorsitzende seine Ziele in seinem Schlusswort an die Versammlung.

Thomas Gebhart, der Bundestagsabgeordnete für die Südpfalz, berichtete in seinem Grußwort von einigen bundespolitischen Themen und lobte die Kreistagsteilnehmer für ihr politisches Engagement und die zugesicherte Unterstützung im kommenden Bundestagswahlkampf. Martin Brandl, Landtagsabgeordneter und parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, gab Einblicke in die landespolitischen Themen der kommenden Wochen und Monate. Den Grußworten der beiden Abgeordneten schlossen sich Maximilian Göbel (Kreisvorsitzender JU Ludwigshafen) und Maximilian Klein (Kreisvorsitzender JU Südliche Weinstraße) an und betonten die gute Zusammenarbeit ihrer Verbände mit dem Kreisverband Germersheim.

Meyer wird zukünftig unterstützt von Julia Zöller (Lustadt), die als stellvertretende Vorsitzende im Amt bestätigt wurde. Ebenfalls zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde der langjährige Schatzmeister der JU, Florian Platz (Sondernheim), gewählt, der auf Patrick Hammer (Neupotz) folgt. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt künftig Alexander Deitner (Germersheim). Der JU Vorstand wird künftig durch das Amt des Geschäftsführers ergänzt, welches Eric Ehses (Rülzheim) – zuvor langjähriger Schriftführer des Kreisverbandes – übernimmt. Neuer Schriftführer ist Christopher Hauß (Schwegenheim), der bereits als Beisitzer im Vorstand aktiv war.
Ebenfalls zum ersten Mal wurde ein Medienreferent gewählt, der sich verstärkt um die Betreuung der Öffentlichkeitsarbeit kümmern soll. Dieses Amt übernimmt für die nächsten zwei Jahre Maximilian Hutzel (Neuburg), der in den letzten beiden Jahren ebenfalls als Beisitzer im Kreisvorstand Erfahrung sammelte.
Als Beisitzer wurden Esther Hammer (Rülzheim), Michael Deigentasch (Jockgrim), Miriam Bellaire (Neupotz), Nicolas Herr (Germersheim), Reyhan Düzgün (Hagenbach), Christian Liebel (Leimersheim), Philipp Heintz (Minfeld) und Niklas Hogrefe (Kandel) gewählt.


Internet 2.0
Dieser Artikel soll in die Sozialen Netzwerke? Gerne! Allerdings nur unter Beachtung des Mottos "2 Klicks für mehr Datenschutz"