Standpunkte

Gedanken, Ideen, Meinungen, Stellungnahmen und Beschlüsse.

Inakzeptable Zustände an unseren Schulen

Die Hygieneverordnung der rheinland-pfälzischen Landesregierung stellt den Infektionsschutz aus meiner Perspektive derzeit nur unzureichend sicher. Seit Montag sitzen 30 Schüler inklusive Lehrkraft wieder zusammen in einem Klassenzimmer. Der Übertragung des Virus sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Mindestabstand kann nicht mehr gewährleistet werden. Ich befürchte, dass es in den nächsten Mehr >

Corona – Bleiben Sie zuhause!

Man kann es gar nicht oft genug sagen, deshalb bitte nun auch ich Sie darum, zuhause zu bleiben, wenn Sie nicht unbedingt aus dem Haus müssen. Für mich ist es nur schwer nachvollziehbar, dass trotz ständiger Warnungen und Aktionen, wie #WIRBLEIBENZUHAUSE, Menschen meinten, auf sogenannte „Coronapartys“ gehen zu müssen. Bei Vielen ist es anscheinend noch nicht angekommen, dass dieses Virus für Mehr >

Ein Mindestlohn von 12 Euro schadet mehr, als er hilft

Ich bin grundsätzlich offen gegenüber höheren Löhnen. Dennoch glaube ich, dass ein Mindestlohn von 12 Euro nicht das richtige Mittel ist. Zum einen müssen wir auch an die kleinen und mittelständischen Betriebe denken, in einigen Branchen könnte ein Mindestlohn von 12€ problematisch werden. Letztendlich könnte er dann zu Arbeitslosigkeit führen. Hiervon hätten Arbeitnehmer und Arbeitgeber nichts. Mehr >

Die CO2-Steuer als Mittel zum Klimaschutz

Meiner Meinung nach wäre eine CO2-Steuer nicht das richtige Mittel. Man sollte stattdessen viel mehr auf Entlastungen und Anreize setzen. Dies könnte durch Steuervergünstigungen geschehen, zum Beispiel bei der Produktion, wenn eine Firma umweltfreundlich produziert, aber auch Privathaushalte, welche sich umweltfreundlich verhalten, sollten entlastet werden. Die Menschen sollen sich mit Freude Mehr >

Ausbildung– mehr als nur eine Alternative

Im Jahr 2018 konnten Schüler aus über 300 anerkannten Ausbildungsberufen wählen. Die Entscheidung wird heutzutage nicht mehr zwischen Maurer, Bäcker oder Bürokauffrau getroffen, sondern man wählt zwischen verschiedenen Ausbildungsmodellen in zahlreichen Ausbildungsberufen.

Das Angebot ist sehr hoch, es gibt rein schulische Ausbildungen, duale Ausbildungen oder duale Studiengänge. Die Mehr >

Warum die Zukunft nicht „E-Mobilität mit Lithium-Batterien“, sondern „Wasserstoff-Brennstoffzellen“ heißen sollte.

Ein klarer Vorteil von Wasserstoff-Brennstoffzellen ist die Reichweite und der Zeitaufwand beim Tanken. Während ein voller Wasserstoff-Tank eine Reichweite von ca. 500 km hat und das Betanken genauso lange dauert wie bei einem Fahrzeug mit Erdgas-Antrieb, braucht ein Elektroauto ca. 4h zum vollen Aufladen und hat dabei nur eine Reichweite von 200-300km. Die Wasserstoff-Brennstoffzelle erzeugt Mehr >

nach oben