Aktuelles

Christopher Hauß folgt auf Gregory Meyer als JU Kreisvorsitzender

Am Samstag, den 19. September, wurde Christopher Hauß aus Schwegenheim zum neuen Vorsitzenden der Jungen Union (JU) Kreisverband Germersheim gewählt. Er tritt die Nachfolge von Gregory Meyer an, der den Verband in den vergangenen fünf Jahren geführt hat.

Der neue Kreisvorsitzende der Jungen Union, Christopher Hauß (links) und Gregory Meyer (rechts), der den Kreisverband von 2010-2015 geführt Mehr >

Inakzeptable Zustände an unseren Schulen

Die Hygieneverordnung der rheinland-pfälzischen Landesregierung stellt den Infektionsschutz aus meiner Perspektive derzeit nur unzureichend sicher. Seit Montag sitzen 30 Schüler inklusive Lehrkraft wieder zusammen in einem Klassenzimmer. Der Übertragung des Virus sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Mindestabstand kann nicht mehr gewährleistet werden. Ich befürchte, dass es in den nächsten Mehr >

Bürger über Versorgung mit schnellem Internet informieren – Junge Union stellt Informationsangebot zur Verfügung

Die Junge Union (JU) Kreisverband Germersheim gibt bekannt, dass sie ein Breitbandportal für den Landkreis Germersheim eingerichtet hat. Auf diesem Portal werden die wichtigsten Begriffe rund um die Internetverbindung, wie Breitband, DSL, Kabelnetz, Glasfaser und Mobilfunk erklärt, die politischen Positionen der JU hinsichtlich Breitbandausbau, Mobilfunk und öffentlichem WiFi verkündet sowie Mehr >

Corona – Bleiben Sie zuhause!

Man kann es gar nicht oft genug sagen, deshalb bitte nun auch ich Sie darum, zuhause zu bleiben, wenn Sie nicht unbedingt aus dem Haus müssen. Für mich ist es nur schwer nachvollziehbar, dass trotz ständiger Warnungen und Aktionen, wie #WIRBLEIBENZUHAUSE, Menschen meinten, auf sogenannte „Coronapartys“ gehen zu müssen. Bei Vielen ist es anscheinend noch nicht angekommen, dass dieses Virus für Mehr >

Junge Union Kreisverband Germersheim beteiligt sich an Aktion „Einkaufshelden“

Die Junge Union (JU) Kreisverband Germersheim ruft zur Teilnahme an der Aktion „Einkaufshelden“ auf, bei der Menschen unterstützt werden sollen, die unter der derzeitigen Situation rund um das Coronavirus besonders zu leiden haben.

Hilfe beim Einkaufen benötigt? Melden Sie sich bei uns unter die-einkaufshelden.de.

„Vor allem ältere und schwächere Menschen sind während der Corona-Pandemie Mehr >

Ein Mindestlohn von 12 Euro schadet mehr, als er hilft

Ich bin grundsätzlich offen gegenüber höheren Löhnen. Dennoch glaube ich, dass ein Mindestlohn von 12 Euro nicht das richtige Mittel ist. Zum einen müssen wir auch an die kleinen und mittelständischen Betriebe denken, in einigen Branchen könnte ein Mindestlohn von 12€ problematisch werden. Letztendlich könnte er dann zu Arbeitslosigkeit führen. Hiervon hätten Arbeitnehmer und Arbeitgeber nichts. Mehr >

nach oben