Ein klarer Vorteil von Wasserstoff-Brennstoffzellen ist die Reichweite und der Zeitaufwand beim Tanken. Während ein voller Wasserstoff-Tank eine Reichweite von ca. 500 km hat und das Betanken genauso lange dauert wie bei einem Fahrzeug mit Erdgas-Antrieb, braucht ein Elektroauto ca. 4h zum vollen Aufladen und hat dabei nur eine Reichweite von 200-300km. Die Wasserstoff-Brennstoffzelle erzeugt als „Abgas“ reines destilliertes Wasser.

© CDU/Jens-Uwe Kerl

Bei der Herstellung von Lithium-Batterien wird dieselbe Menge an Schadstoffen ausgestoßen, die ein Dieselfahrzeug in 8 Jahren Betriebszeit erzeugt. Außerdem beträgt die Lebensdauer einer Lithium-Batterie nur 5 Jahre und sie ist nur schwer zu recyclen.

Wer nun argumentiert Elektroautos mit Lithium-Batterien seien umweltschonend und klimafreundlich verbirgt diese Fakten. Wasserstoff-Brennstoffzellen sind umweltschonender, klimafreundlicher und deutlich effektiver als Elektroautos. Jedoch braucht es eine gute Infrastruktur von Wasserstoff-Tankstellen, die erst aufgebaut werden muss.

Will man weg vom Dieselfahrzeug und hin zu einem nachhaltigen Personenkraftverkehr, muss man diese Aufgabe lösen.

Der Standpunkt wurde geschrieben von Michael Schnell, Mitglied der Jungen Union im Stadtverband Germersheim.


Internet 2.0
Dieser Artikel soll in die Sozialen Netzwerke? Gerne! Allerdings nur unter Beachtung des Mottos "2 Klicks für mehr Datenschutz"