Vor zwei Jahren wurde der Arbeitskreis Rheinkultur der Jungen Union (JU) Kreisverband Germersheim gegründet und nahm unter seinem Leiter, Christopher Hauß aus Schwegenheim, seine Arbeit auf.

Ziel des Arbeitskreises ist es, kleine und mittelständische Unternehmen im Kreis Germersheim zu besuchen, sich über deren Arbeit zu informieren und sie stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Angefangen beim Schmiedhof in Neupotz im Frühjahr 2018 bis zu einer Imkerei in Hagenbach im Mai 2019 wurden insgesamt sieben verschiedene Betriebe im Landkreis Germersheim besucht. Darunter die Bäckerei Martin in Schaidt, das Weingut Spieß in Weingarten, die Ratsapotheke in Rheinzabern, die Bärenbräu-Brauerei in Ottersheim und das Haus Stephan der Römergarten Seniorenresidenzen in Lustadt.

Christopher Hauß resümiert: „In den vergangenen Jahren hatten wir Möglichkeit Einblicke in unterschiedlichste Betriebe unseres Landkreises zu bekommen. Dabei waren mir persönlich zwei Themen besonders wichtig: Zum einen wollte ich gemeinsam mit dem Arbeitskreis ein Bewusstsein und Wertschätzung für die regionale Produktion von Lebensmitteln schaffen. Egal ob, Bauer, Winzer, Imker, Brauer oder Bäcker, sie alle produzieren nachhaltige und hochwertige Lebensmittel.

Gerade in der derzeitigen Debatte um die ökologische Nachhaltigkeit unserer Gesellschaft kann jeder Bürger und jede Bürgerin mit dem Kauf regionaler Lebensmittel einen wichtigen Beitrag leisten!

Zum anderen wollte ich für die steigenden Belastungen unseres Gesundheitssystems sensibilisieren. Durch den Besuch einer Apotheke und eines Pflegeheims zeigte sich, welch enormes Engagement hinter der Arzneimittelversorgung unserer Bevölkerung und der Fürsorge für pflegebedürftige Menschen steckt. Hier möchten wir auch als Junge Union mit den Verantwortlichen im Gespräch bleiben und in den kommenden Jahren anpacken!“

Auf der Kreisvorstandssitzung am 10. Juli gab Christopher Hauß die Leitung des Arbeitskreises an Philipp Heintz aus Minfeld ab.

„Durch die neuen Aufgaben im Landesvorstand der Jungen Union und des Ortsgemeinderates Schwegenheim wollte ich die Leitung des Arbeitskreises in frische, engagierte Hände abgeben. Mit Philipp Heintz haben wir den besten Mann für die Leitung des Arbeitskreises gefunden. Ich möchte mich bei allen Mitgliedern des Arbeitskreises und allen anderen Unterstützern für ihre Mitarbeit und Hilfe in den vergangenen Jahren bedanken!
Es war eine tolle Zeit und wir konnten etwas für den Kreis Germersheim bewegen!“, so Hauß. Philipp Heintz fährt fort: „Christopher hat gemeinsam mit allen anderen Mitgliedern spitzen Arbeit geleistet! Diese möchte ich weiterführen und einen Fokus auf das Handwerk in unserem Landkreis, sowie Naturschutzinitiativen der Region legen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe für unseren Landkreis!“

Christopher Hauß (links) übergibt das Amt an Philipp Heintz (rechts)


Internet 2.0
Dieser Artikel soll in die Sozialen Netzwerke? Gerne! Allerdings nur unter Beachtung des Mottos "2 Klicks für mehr Datenschutz"